Logo Tag der Kinderseiten

Notiz: Heute ist „Tag der Kinderseiten“

Einmal im Jahr gibt es den speziellen „Tag der Kinderseiten“ initiiert von Seitenstark e.V.. Dieser findet seit 2015 jedes Jahr am 21.Oktober statt, dieses Jahr unter dem Motto „Das Beste für Kinder im Netz“. Die Internet-Landschaft der Seiten für Kinder unterschiedlichsten Alters ist mittlerweile erfreulich groß. So gibt es in diesem Jahr unter anderem eine Schatztruhen-Seite für Kinder, in der Seiten vorgestellt werden, die die „besten, außergewöhnlichsten und interessantesten Angebote für Kinder“ bieten. Die Kinder können hier Goldmünzen an die Seiten verteilen, die ihnen gut gefallen haben.

Ich mag den Tag der Kinderseiten, der einmal im Jahr aus der Flut der Angebote, von denen manche durchaus zweifelhaft oder auch voller Werbung etc. sind, spezielle Seiten herausfiltert. Ich weiß noch, dass ich vor Jahren fast verzweifelt bin, gute Kinderseiten im Netz zu finden, inzwischen gibt es zum Glück wirklich einige. Sei es für den Spaß, für Informationen unterschiedlichster Art oder für’s Lernen. Diese zu finden, dazu trägt nicht nur der Tag der Kinderseiten bei, sondern auch die Seiten, die neben dem Bundesministerium für Familie dahinterstehen: Seitenstark e.V. und Gutes Aufwachsen mit Medien. Dieser Tag ist vielleicht auch ein Anstoß, sich als Eltern mal wieder damit auseinanderzusetzen, wo sich unsere Kinder im Internet herumtreiben und welche Angebote man ihnen vorschlagen und zeigen kann.

Am Tag der Kinderseiten gibt es verschiedene Aktionen von Betreibern von Kinderseiten, diese sind auf einer interaktiven Landkarte zu entdecken.

Für Kinder gibt es neben der Schatztruhe auch eine Seite mit Eintrittstüren, durch die sie ihren Horizont erweitern können, wenn sie bisher immer die gleichen Seiten besucht haben. Hier gibt es Türen, die zum Beispiel zu den Top 100 der Kinderseiten von Klick-Tipps.net, zu ARD-Angeboten oder auch zu Kindersuchmaschinen führen. (Zu den Kindersuchmaschinen hatte ich 2013 in meinem aktuell schweigenden Blog Netleben mal einen Schwerpunkt. Mittlerweile sehen die Suchmaschinen etwas anders aus, aber es gibt zumindest die „großen drei“ noch.)

Es gibt natürlich auch einen Bereich für Eltern und Lehrer mit Informationen 🙂 Also: Hin da, guckt Euch um, findet die passenden Seiten für und mit Euren Kindern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*